Research Spotlight 2017-05: Bitkom Digital Anal...

Research Spotlight 2017-05: Bitkom Digital Analytics & Optimization Maturity Index 2017

 

Research Spotlight Digital Analytics and Optimization Maturity Index Digitale Medien und Kommunikationstechnologien werden immer nahtloser bei der Interaktion mit dem Kunden entlang des gesamten Customer Lifecycle eingesetzt. Die aus den digitalen Touchpoints gewonnenen Daten können durch Analytics-Technologien und -Verfahren nutzbar gemacht werden – Digital Analytics & Optimization (DAO) lautet das Stichwort. Doch schaffen es die Unternehmen auch, die Wünsche und Belange ihrer Zielgruppen zu verstehen und auf sie einzugehen? Welche digitalen Kanäle werden hierzu eingesetzt? Werden entsprechende Daten nur gesammelt oder auch analysiert? Und gelingt es, daraus die richtigen Schlüsse für das Unternehmen zu ziehen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, hat Bitkom Research in einer repräsentativen Studie 1.005 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern zu Digital Analytics & Optimization befragt.
 
Nahezu alle Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten (96 Prozent) geben an, Ihre Kunden auf einem digitalen Weg anzusprechen – aber nur zwei Drittel der Unternehmen (65 Prozent) erheben und analysieren Daten über das, was ihre Kunden online interessiert und was diese dort machen. Nur jedes zweite Unternehmen (53 Prozent) ist in der Lage aus diesem sogenannten Digital Analytics & Optimization Prozess auch einen direkten Wert für das Unternehmen zu erzielen.
 

Studie zum Download

Richtige DAO-Tools sind jedoch nur bei einem Drittel (35 Prozent) der Unternehmen im Einsatz. Dabei zeigt sich, Investitionen in DAO-Tools zahlen sich aus: 6 von 10 Unternehmen, die mindestens ein DAO-Tool im Einsatz haben, sagen, sie konnten dadurch Produkte und Dienstleistungen an die Bedürfnisse der Kunden anpassen. Rund jeder zweite DAO-Nutzer konnte so auch Marketing- und Vertriebskampagnen zielgerichteter umsetzen (54 Prozent) oder neue Kundengruppen identifizieren (47 Prozent). Kein einziges Unternehmen, das bereits entsprechende Tools einsetzt, konnte nicht wenigstens einen Mehrwert aus dem Einsatz generieren.
 
Vor allem kleinere Unternehmen lassen sich die Möglichkeit entgehen, mehr über ihre Kunden zu erfahren. So geben 35 Prozent der Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern an, dass sie keine entsprechenden Daten erheben und Schlüsse daraus ziehen. Bei den Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern beträgt der Anteil nur 13 Prozent. Und bei den Unternehmen mit 500 und mehr Mitarbeitern gibt kein einziges Unternehmen an, auf die Datenanalyse zu verzichten. Zugleich geben 44 Prozent der Großunternehmen an, eine Strategie für den Einsatz von Digital Analytics & Optimization im Bereich der digitalen Kunden-Interaktion zu haben. Bei den kleineren Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern sind es gerade einmal 20 Prozent.
 
Kundenbeziehungen
 
Um Unternehmen die Möglichkeit zu geben, selbst festzustellen, ob und wie stark sie das Potenzial ausnutzen, mehr über ihre digitalen Kundenbeziehungen zu erfahren, wurde im Rahmen dieses Studienprojekts der Digital Analytics & Optimization Maturity Index (DAOMI) entwickelt.
 
Diesem Index liegt ein Reifegradmodell mit sechs Dimensionen zugrunde – Daten, Technologie, Prozesse, Strategie, Kultur & Personal, Organisation. Auf einer Skala von 0 bis 100 liegt der Digital Analytics & Optimization Maturity Index für die deutsche Gesamtwirtschaft aktuell bei 26 Punkten. Dabei steht 0 für »kein DAO-Reifegrad« und 100 für »maximaler DAO-Reifegrad«.
 
Die Analyse zeigt zugleich, dass die großen Unternehmen deutlich weiter sind als die kleinen. So liegt der DAOMI bei den Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern nur bei 23, bei denen mit 100 bis 499 Mitarbeitern bei 33 Punkten. Die Großunternehmen mit 500 und mehr Beschäftigten erzielen dagegen sogar einen Wert von 47. Auch zwischen den Branchen gibt es Unterschiede. Vorreiter sind die Automobilindustrie (31) und der Handel (30), gefolgt von der ITK-Branche (28). Schlusslicht sind in der Branchenbetrachtung über alle Unternehmensgrößen die Unternehmen aus dem Verlagswesen und der Medienproduktion, die nur auf einen Indexwert von 19 kommen.
 
Nutzertypen nach Betriebsgröße
 
Weitere Ergebnisse können Sie dem ausführlichen Studienbericht entnehmen. Bestimmen auch Sie zudem den Reifegrad Ihrer digitalen Kunden-Interaktion unter: http://daomi.de/
 
Wie der Einsatz von Analytics-Technologien in der Praxis funktioniert, zeigen die Partner unserer DAO-Studie in einem Seminar bei der Bitkom Akademie. In der Ausbildung zum Data Driven Marketing Professional lernen die Teilnehmer den Einsatz von Data Analytics-Tools – von der Strategie bis hin zur Umsetzung.
 

 

Methodikhinweis: Für die Studie hat Bitkom Research im Auftrag des Bitkom 1.005 Unternehmen aller Branchen mit mehr als 20 Mitarbeitern befragt. Die Befragung ist repräsentativ für die Gesamtwirtschaft. Telefonisch interviewt wurden Führungskräfte, die in ihrem Unternehmen für das Thema digitale Kundenbeziehungen verantwortlich sind. Dazu zählen Geschäftsführer und Vorstandmitglieder sowie Entscheider aus den Bereichen Marketing, Informationstechnik, digitale Technologien, Datenanalyse, operatives Geschäft, Finanzwesen und Business Development.

 

App

App

App