Mexiko ist für jedes fünfte Großunternehmen int...

19.04.2018 - Mexiko ist für jedes fünfte Großunternehmen interessant

  • Umfrage unter Managern von Industrieunternehmen
  • Hannover Messe startet kommenden Montag mit dem Partnerland Mexiko
  • Bitkom Innovation Area Industrie 4.0 macht die Fabrik der Zukunft erlebbar

Berlin, 19. April 2018

Mexikos Industrie ist in den vergangenen Jahren beachtlich gewachsen. Das Schwellenland ist nach Brasilien die zweitgrößte Wirtschaftsnation Lateinamerikas, aufstrebend und ehrgeizig, Anschluss an die Industrienationen zu finden. So ist das diesjährige Partnerland der Hannover Messe auch für deutsche Unternehmen attraktiv. Für jedes fünfte Großunternehmen (19 Prozent) mit 500 oder mehr Mitarbeitern sind geschäftliche Beziehungen nach Mexiko demnach interessant: 7 Prozent unterhalten bereits geschäftliche Kontakte in das lateinamerikanische Land, weitere 5 Prozent planen dies, 7 Prozent diskutieren es, geschäftliche Beziehungen zu Mexiko aufzubauen. Das geht aus einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervor, für die 155 Produktionsleiter, Vorstände oder Geschäftsführer von Industrieunternehmen ab 500 Mitarbeitern befragt wurden. 

In wenigen Tagen (23. April bis 27. April) kommen die Treiber der digitalen Industrie unter dem Motto „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ auf der Hannover Messe zusammen. Die internationale Leitmesse bündelt die Schlüsseltechnologien der Industrie und gibt einen Ausblick auf die Digital Factory von morgen. Der Bitkom ist auf der Hannover Messe mit 20 Ausstellern, darunter auch zehn Startups, in der Bitkom Innovation Area in Halle 6, Stand D30, vertreten. Beim begleitenden Meet the Expert am 25. April ab 17 Uhr stellen die Bitkom-Experten für Industrie 4.0, Sicherheit und Blockchain ihre Bereiche sowie aktuelle Projekte vor. Das Get Started IoT Network im Rahmen der Hannover Messe am 25. April ab 16 Uhr will den Brückenschlag zwischen Startups und etablierten Unternehmen fördern. Oliver Tuszik, seit 2013 Vice President und General Manager von Cisco Deutschland, stellt am Cisco Stand – Halle 6, Stand G30, aktuelle und zukünftige Herausforderungen an Infrastruktur, Datenverarbeitung und Eigentumsrechte dar. Danach werden die drei Startups XAIN, Rhebo und Cybus ihre Ansätze zu Sicherheitsfragen in der Fertigung präsentieren und Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit etablierten Unternehmen wie Cisco diskutieren. Weitere Infos zum Get Started IoT Network gibt es hier .

Zudem stellt der Bitkom im Rahmen einer Pressekonferenz eine Studie zu Industrie 4.0 vor. Präsentiert werden die Ergebnisse am 23. April, 10.30 Uhr im Saal Bonn 1, Convention Center auf dem Messegelände. Gesprächspartner ist Bitkom-Präsident Achim Berg.


Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 155 Produktionsleiter, Vorstände oder Geschäftsführer von Industrieunternehmen ab 500 Mitarbeitern telefonisch befragt.


Die vollständige Presseinformation des Bitkom finden Sie hier.


Kontakt:
Véronique Stübinger, v.stuebinger[at]bitkom-research.de

 

App

App

App