Vor allem Jüngere vermieten ihre Wohnung an Rei...

28.06.2016 - Vor allem Jüngere vermieten ihre Wohnung an Reisende

  • Jeder Zehnte bietet ein Zimmer oder die ganze Wohnung zur kurzfristigen Untermiete an

Berlin, 28. Juni 2016

Jemand zum Blumengießen, keine Angst vor Einbrechern oder einfach ein paar Euro zusätzlich: Wer in den Urlaub fährt und seine Wohnung währenddessen untervermieten oder Urlaubern kostenlos zur Verfügung stellen will, kann hierfür verschiedene Online-Portale nutzen. Fast 4 Millionen Internetnutzer (7 Prozent) in Deutschland haben schon einmal Wohnraum auf einer Internetplattform angeboten – entweder kostenlos auf Webseiten wie CouchSurfing und BeWelcome oder gegen Bezahlung auf Portalen wie AirBnB, Wimdu und 9flats. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Bitkom Research. Vor allem bei Jüngeren sind Online-Angebote für die Vermittlung von Privatunterkünften beliebt: Bereits jeder zehnte Internetnutzer (10 Prozent) zwischen 14 und 29 Jahren hat anderen Nutzern schon einmal seine Wohnung oder ein Zimmer über eine Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Von den 30- bis 49-Jährigen sind es 8 Prozent und unter den 50- bis 64-Jährigen 6 Prozent.


Zur Methodik: Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 809 Internetnutzer in Deutschland befragt. Die Fragen lauteten: „Haben Sie selbst schon einmal Ihre Wohnung oder ein Zimmer Ihrer Wohnung auf Online-Plattformen für Privatunterkünfte zur Verfügung gestellt?“; „Wenn ich eine Wohnung oder ein Zimmer meiner Wohnung auf Online-Plattformen für Privatunterkünfte anbiete, bin ich mir über rechtliche Verpflichtungen bewusst.“ (Antworten: stimme eher zu / stimme voll zu)


Die vollständige Presseinformation des Bitkom finden Sie hier.


Kontakt:
Katja Hampe, k.hampe[at]bitkom-research.de

 

App

App

App