Privatzimmer statt Hotel: Urlauber nutzen neue ...

06.08.2015 - Privatzimmer statt Hotel: Urlauber nutzen neue Online-Dienste

  • Die Mehrheit der Reisenden bucht über die großen Online-Plattformen
  • Reisende sollten Angebote auf Portalen und Webseiten vergleichen

Berlin, 06. August 2015

Im Internet haben sich zahlreiche Online-Dienste für die Vermittlung verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten auf Reisen etabliert. Die Angebote reichen von der Buchung eines normalen Hotelzimmers über die Vermittlung einer kostenlosen Couch bis zum Tausch der Luxusvilla zwischen Kitzbühel und Beverly Hills. Am weitesten verbreitet sind Internet-Plattformen für die Suche nach Hotelzimmern, Pensionen oder Ferienwohnungen wie Booking.com, HRS oder Expedia. Zwei Drittel (66 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland haben bereits eine Unterkunft für eine Reise auf diesem Weg gebucht, die Hälfte davon (33 Prozent) in den letzten zwölf Monaten. Das hat eine repräsentative Umfrage von Bitkom Research unter 796 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben. Die Portale bündeln die zahlreichen Angebote und ermöglichen den Nutzern einen Preisvergleich. „Die Buchungsplattformen bieten einen guten Überblick, sind aber keine Garantie dafür, das jeweils günstigste Angebot für eine Übernachtung zu finden“, sagt Bitkom-Chefvolkswirt Dr. Axel Pols. „Es lohnt sich, die Zimmerpreise und Zusatzleistungen wie Frühstück auf unterschiedlichen Portalen sowie direkt auf den Webseiten der Anbieter zu vergleichen.“ Laut Umfrage hat gut die Hälfte (51 Prozent) der befragten Internetnutzer eine Unterkunft direkt auf den Webseiten der Anbieter gebucht.


Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage von 1.014 Bundesbürgern ab 14 Jahren, darunter 796 Internetnutzer, im Auftrag des Bitkom.


Die vollständige Presseinformation des Bitkom finden Sie hier.


Kontakt:
Franz Grimm, f.grimm[at]bitkom-research.de