Smartphones sind der Renner im Weihnachtsgeschäft

30.11.2012 - Smartphones sind der Renner im Weihnachtsgeschäft

  • Jeder Fünfte wünscht sich ein Smartphone zu Weihnachten
  • E-Book-Lesegeräte gehören erstmals zu den beliebtesten Geschenken
  • 43 Millionen Bundesbürger wollen Hightech zum Fest kaufen

Berlin, 30. November 2012

Breitband Smartphones und Tablet Computer sind in diesem Jahr die beliebtesten Hightech-Geschenke zu Weihnachten. Jeder fünfte Bundesbürger (20 Prozent) wünscht sich ein Smartphone - oder will sich damit selbst beschenken. Tablet Computer folgen mit 18 Prozent auf Platz zwei der beliebtesten Hightech-Geschenke. Das ergab eine repräsentative Befragung des Hightech-Verbands BITKOM. „Mobilität ist der große Trend in der IT, das zeigt sich auch bei den Weihnachtswünschen“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Kempf. Insgesamt wünschen sich knapp 62 Prozent der Deutschen Hightech zu Weihnachten. Das entspricht mehr als 43 Millionen Bundesbürgern. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist der Anteil noch größer: Drei Viertel von ihnen wünschen sich Smartphones, Flachbildfernseher und Co. zum Weihnachtsfest.

Auch Flachbildfernseher stehen weit oben auf vielen Wunschlisten. Knapp 14 Prozent der Bundesbürger wünschen sich einen Flat-TV zu Weihnachten oder planen einen Kauf. Passend dazu werden auch Spielkonsolen (10 Prozent) zum Fest stark nachgefragt. Neu in der Liste der beliebtesten Produkte sind Lesegeräte für E-Books. Knapp jeder Zehnte wünscht sich einen Reader für elektronische Bücher. DVD-Player werden hingegen zunehmend durch Blu-ray-Player und -Rekorder (8 Prozent) von den Wunschlisten verdrängt. Weniger begehrt sind auch Navigationsgeräte und MP3-Player. In den Vorjahren wurden beide zu Weihnachten stark nachgefragt. Mittlerweile nutzen immer mehr Menschen ihr Smartphone um unterwegs Musik zu hören oder sich navigieren zu lassen.


Zur Methodik: Die Angaben basieren auf einer Befragung von 1.005 Personen ab 14 Jahren in Deutschland. Die Daten sind repräsentativ.


BITKOM Presseinfo Hightech-Geschenke zu Weihnachten 30.11.2012 (PDF, 175 KB)