Rekordjahr im Markt für IT-Sicherheit

  • Ausgaben für IT-Sicherheit steigen um 10 Prozent
  • Fachmesse it-sa findet vom 8. bis 10. Oktober 2019 in Nürnberg statt

Berlin, 8. Oktober 2019

Technologien und Lösungen zur Verbesserung der IT-Sicherheit sind gefragt wie nie: Im laufenden Jahr geben Unternehmen in Deutschland voraussichtlich 4,6 Milliarden Euro für Hardware, Software und Services im Bereich IT-Sicherheit aus – ein Allzeithoch und 10 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2018. Für das Jahr 2020 ist ein weiteres Wachstum um 7,5 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro prognostiziert. Das zeigen Berechnungen der Marktforscher von IDC im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Mit 53 Prozent machen Dienstleistungen den mit Abstand größten Anteil am Gesamtmarkt aus. Die Ausgaben belaufen sich im Jahr 2019 auf voraussichtlich 2,4 Milliarden Euro, ein Plus von 10,2 Prozent. Für IT-Sicherheitssoftware geben Unternehmen in Deutschland 1,4 Milliarden Euro aus, das sind 9,9 Prozent mehr als im Vorjahr. 780 Millionen Euro entfallen auf Geräte und Hardware (plus 9,6 Prozent).

Mit der it-sa findet vom 8. bis 10. Oktober Deutschlands führende Fachmesse für IT-Sicherheit in Nürnberg statt. Als ideeller Träger der Messe ist Bitkom mit einem Gemeinschaftsstand auf der it-sa vertreten. In der Security Area in Halle 9 präsentieren sich auf dem Bitkom-Stand in diesem Jahr 17 Aussteller, darunter sechs Startups. Alle Informationen gibt es unter https://www.bitkom.org/Themen/Datenschutz-Sicherheit/Sicherheit/Bitkom-it-sa-2019

Hinweis zur Methodik: Die Umsatzzahlen und Marktprognosen zum IT-Sicherheitsmarkt in Deutschland basieren auf Berechnungen des IT-Marktforschungsunternehmens IDC im Auftrag des Bitkom.

Zurück zur Übersicht

Dr. Axel Pols
Axel Pols
Geschäftsführer
Nachricht schreiben