Trendstudie Digitalisierung

Trendstudie Digitalisierung

im Auftrag von Tata Consultancy Services

Die digitale Transformation der Wirtschaft ist das beherrschende Thema unserer Zeit. Unternehmen können mit digitalisierten Prozessen ihre Kosten senken und auf der Grundlage digitaler Technologien neue Geschäftsmodelle entwickeln. Gleichzeitig verändert die Digitalisierung die Marktbedingungen zum Teil radikal.

Rund drei Viertel der deutschen Unternehmen sind der Digitalisierung gegenüber aufgeschlossen, zeigt die neue Trendstudie von TCS und Bitkom Research. Etwa genauso viele Unternehmen haben die Digitalisierung strategisch verankert. Die Geschäftsführung jedoch zieht sich als treibende Kraft aus Digitalprojekten tendenziell zurück: Nur noch in 42 Prozent der Unternehmen werden Digitalisierungsprojekte und digitale Innovationen vom Vorstand oder der Geschäftsleitung angestoßen, vor einem Jahr war dies noch in 51 Prozent der Unternehmen der Fall. Auch einen bereichsübergreifenden Digitalisierungsverantwortlichen gibt es erst in weniger als der Hälfte der Unternehmen. Mehr denn je liegt die Verantwortung für digitale Innovationen bei der IT-Abteilung. Sind die deutschen Unternehmen also wirklich auf dem Sprung ins digitale Zeitalter? Oder gerät der technologische Aufbruch ins Stocken?

Die vorliegende Studie enthält eine Reihe von Empfehlungen, wie auch Ihr Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben kann. Grundlage der Studie ist eine Unternehmensbefragung, die Bitkom Research im Auftrag des IT-Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services im Mai und Juni 2017 durchgeführt hat. Dabei wurden 905 Unternehmen mit 100 oder mehr Mitarbeitern befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die deutsche Gesamtwirtschaft ab 100 Mitarbeitern.

Zurück zur Übersicht

Studie downloaden

Dokumenttyp
PDF-Dokument
Seitenzahl
56 Seiten
Autor
Bitkom Research/Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
Veröffentlicht
Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein