LinkedIn Big Data im Personalmanagement

Big Data im Personalmanagement

im Auftrag von LinkedIn

Mit der voranschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft wird das Datenaufkommen in den Unternehmen zunehmend größer. Diese Entwicklung, die noch weiter an Dynamik zunehmen wird, bringt auch Veränderungsprozesse im Personalwesen mit sich. Im Auftrag des Business-Netzwerk LinkedIn untersucht Bitkom Research mit der Studie „Big Data im Personalmanagement“ den Einsatz von Big Data-Lösungen für das Personalwesen in deutschen Unternehmen. Ziel der Studie ist es, den aktuellen Stand sowie die Perspektiven der Nutzung abzubilden.

Dazu wurden im Februar und März insgesamt 408 Personalverantwortliche in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern telefonisch befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass Big Data das Personalwesen in den kommenden Jahren gravierend verändern wird. In mehr als jedem dritten Unternehmen (36 Prozent) haben sich die Verantwortlichen bereits mit dem Einsatz entsprechender Lösungen im Personalmanagement beschäftigt. In jedem elften Unternehmen (9 Prozent) werden diese Technologien bereits eingesetzt. Dabei gibt es in der Ausrichtung der Unternehmen je nach Unternehmensgröße und Branche teilweise große Unterschiede. Die vorliegende Studie identifiziert diese Unterschiede und stellt zugleich dar, welchen Anwendungszwecken das größte Potenzial im Personalmanagement beigemessen wird.

Zurück zur Übersicht

Studie downloaden

Dokumenttyp
PDF-Dokument
Seitenzahl
34 Seiten
Autor
Bitkom Research/LinkedIn
Veröffentlicht
Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein